• Seefeld
  • Seefeld
  • Seefeld
  • Seefeld

Leben und Wohnen in der Olympiaregion Seefeld

Seefeld bildet mit seinen Nachbarorten Leutasch, Reith bei Seefeld, Mösern, Buchen und Scharnitz die Olympiaregion Seefeld. Seefeld liegt rund 17 Kilometer nordwestlich der Landeshauptstadt  Innsbruck und etwa 10 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt.

Googlemap-seefeld

Die Olympia-Region

Die 279 km Loipen der Olympiaregion Seefeld gelten als das Skilanglauf-Mekka in Europa. Für “Klassiker & Skater” stehen insgesamt ca. 300km Loipen zur Verfügung. Die Olympiaregion Seefeld wurde vom ADAC mit dem Titel Bestes Langlaufgebiet 2007 ausgezeichnet. Bei der Leserwahl des DSV-Atlas Ski wurde das Gebiet der Olympiaregion Seefeld mit Platz 1 von 232 weltweit nominierten Gebieten in der Kategorie Exzellente Loipen ausgezeichnet.

Internationale Bekanntheit erlangte Seefeld als Austragungsort der nordischen Skidisziplinen der Olympischen Winterspiele in Innsbruck (1964 und 1976). Neun Jahre später, nach den zweiten Olympischen Winterspielen, fand die Nordische Skiweltmeisterschaft 1985 in Seefeld statt.

Viele Gäste kommen selbst im Winter nicht ausschließlich zum Skifahren/Langlaufen nach Seefeld, sondern auch wegen des großen Angebots abseits der Pisten. Pferdeschlittenfahrten, Eisstockschießen, Schlittschuhfahren, Schneeschuhwandern, Rodeln, Snowfun-Sportarten (Snowrafting), das große Erlebnisbad (Olympia- und Kongresszentrum) mit Innen- und Außenpool, 140-m-Wildwasser- und 110-m-SilverStar-Familienrutsche und einem großzügigen Saunenbereich bieten ein abwechslungsreiches Freizeit und Sportangebot.  Über 140 km Wanderwege werden auch im Winter präpariert.

Im Sommer bietet die Region Seefeld über 650 km Wanderrouten, über 266 km Routen für Laufen und Nordic Walking stehen den Sportbegeistern in der warmen Jahreszeit offen.Mit über 570 km Radwegen, angefangen bei leichten Runden für die ganze Familie bis hin zu anspruchs-vollen Routen für den aktiven Bergbiker und Sportler, ist garantiert für jeden die richtige Strecke dabei.

Weiters verfügt der Ort über ein Fitness-Studio, einen Beachvolleyballplatz, eine Biathlonanlage (auch Sommerbiathlon möglich), eine öffentliche Bibliothek, einen Campingplatz, ein Spielcasino, drei Discotheken, ein Kino, drei Kneippanlagen, zwei Minigolfanlagen, ein Yogazentrum im Hotel Klosterbräu, zwei Reithallen, eine Tennishalle mit acht Plätzen, in der unter anderem die Senioren-Europameisterschaften ausgetragen werden, sowie sechs Sandplätze beim Tennisclub Seefeld und weitere neben der Tennishalle. Seit 2011 gibt es eine asphaltierte Rollskistrecke mit der Möglichkeit zum Rollskibiathlon.

Die Juwelen der österreichischen Golflandschaft

Golfer kommen am Seefelder Hochplateau voll auf ihre Kosten. Egal ob Sie Ihr Handicap verbessern wollen oder sich auf einem der schönsten Plätze der Welt vollkommen auf Ihr Spiel konzentrieren wollen – hier finden Sie die ideale Umgebung dafür!

Golfplatz Seefeld-Wildmoos

Die 18 Spielbahnen des Golfclubs Seefeld-Wildmoos, der zu den „Leading Golf Courses Austria“ zählt, ist so geplant, dass er sich ideal in die hügelige Almlandschaft mit Wiesen, Lärchen- und Birkenwäldern einfügt. Umgeben von majestätischen Tannen und Fichten wird er zu Recht von Fachleuten unter die Top 100 Golfplätze der Welt gereiht. www.seefeldgolf.at

Golfplatz Golfacademy-Seefeld

Die 9-Loch Golfacademy bietet ein perfektes Übungsareal in allen Schwierigkeitsgraden, ausgebildete Golf-Pros begleiten Sie hier bei ihren ersten Schritten auf gepflegten Grün.
www.golfacademy-seefeld.at

Verkehrsanbindung

Seefeld liegt an der Mittenwaldbahn, ist von München und Innsbruck aus mit der Bahn erreichbar und liegt an der S-Bahn-Linie  S5  Innsbruck-Scharnitz. Mit der Umstellung auf den Winterfahrplan 2010 der Deutschen Bahn wurde der Bahnhof Seefeld zur höchsten ICE-Haltestelle in Europa. Am Wochenende wird er von insgesamt je zwei ICE pro Richtung bedient (Jahresfahrplan 2012).

Per Pkw kann man Seefeld über die B 177 erreichen, die von Zirl über den Zirler Berg nach Scharnitz bzw. Mittenwald (Bayern) führt. Eine weitere Straßenverbindung aus dem Inntal führt von Telfs über Mösern, über die Straße nach Leutasch lässt sich Mittenwald auch unter Umgehung des Scharnitzpasses erreichen.

Der Flughafen Innsbruck liegt etwa 20 km von Seefeld entfernt. Im Winter gibt es Anbindungen aus Hamburg, Berlin, Köln und Frankfurt

seefeld-map